Programm

Eröffnung

Dienstag  |  5. Mai  |  19.30 Uhr

Eröffnung – Galerie KUB, Kantstraße 18
Einlass 19 Uhr, Beginn 19.30 Uhr

Wir beginnen unsere Iranischen Filmtage mit einem künstlerisch vielfältigen Abend: Den musikalischen Auftakt gibt ein Musikerduo mit Taar, einem traditionellen persischen Zupfinstrument, und Percussion. Danach werden Kurzfilme gezeigt. Außerdem werden im Raum der KUB-Galerie Poster mit iranischer Schriftkultur aus dem Projekt „Right-to-Left“ zu sehen sein.
Gerne stoßen wir mit euch an unserem Büffet auf spannende und interessante Filmtage an!

 

Filmprogramm

Mittwoch  |  6. Mai  |  19.30 Uhr

Fish & Cat (Mahi Va Gorbeh)
Iran 2013, OmeU, 134 min, Regie: Shahram Mokri

Einige junge Iraner treffen sich zu einem Drachenflug-Wettbewerb in der Natur. Doch sie sind nicht allein in der Abgeschiedenheit. Was als Verheißung von ungezwungenen Kontaktmöglichkeiten beginnt, endet mit einem grausigen Finale. Gedreht in nur einer einzigen Einstellung, beweist “Fish & Cat” nicht nur die Freude des neuen iranischen Films am Experimentieren, er zeugt auch von einem ausgeprägten Genrebewusstsein.

Trailer

 

Mittwoch  |  6. Mai  |  22 Uhr

Modest Reception – Die Macht des Geldes (Paziraie Sadeh)
Iran 2012, OmeU, 100 min, Regie: Mani Haghighi

Ein wohlhabendes Paar fährt mit einem Auto voller Geld in die Berge und verschenkt das Geld säckeweise an arme, benachteiligte Menschen. Dass dies gar nicht so einfach ist, wird schnell deutlich, denn was die Menschen vor allem vermissen, ist etwas anderes. Die Methoden, das Geld auszuhändigen, werden immer absurder und der Grund ihres Ausflugs nicht gerade klarer. Der Film ist eine bizarre Parabel, die den Umgang mit Ressourcen und Emotionen in unserer modernen Welt behandelt.

Trailer

 

Donnerstag  |  7. Mai  |  19.30 Uhr

Iranische Kurzfilmnacht 1
Iran/Frankreich 2010-2014, OmeU, Kurzfilme, 90 min

 

More Than Two Hours
Iran 2013, OmeU, 15 min, Regie: Ali Asghari

Es ist mitten in der Nacht und ein Pärchen fährt durch die Stadt, um ein Krankenhaus zu finden, das bereit ist, die junge Frau zu behandeln, ohne ihre Eltern zu benachrichtigen. Ein tragisches Kurzportrait über die Auswirkungen konservativer Sexualmoral.

Trailer

 

Pomegranate Is The Fruit Of Paradise
Iran 2012, OmeU, 14 min, Regie: Teimour Ghaderi

Als ein Mädchen in einem kleinen Dorf nicht zur Schule gehen kann, beschließt ein Freund sie selbst zu unterrichten. Liebevoll zeigt der Film, wie die Kinder die Hürden des Alltags überwinden.

 

Dad’s Fragile Doll
Iran 2013, OmeU, 15 min, Regie: Ali Zare Ghanatnowi

Ein junges Mädchen rekonstruiert, was sie erlebt hat – die Inhaftierung ihres Vaters, die Hinrichtung. Mit den Puppen, die ihre Mutter herstellt, nimmt sie Rache an den Gefängniswärtern ihres Vaters.

 

Into Thin Air
Iran 2010, OmeU, 26 min, Regie: Mohammedreza Farzad

Weniger als eine Minute Filmmaterial ist übrig von dem Tag, als Soldaten in Teheran ein Massaker an Zivilisten verübten. Es bezeugt, was am 8. September 1979, dem ‘blutigen Freitag’, geschah. Mit diesem letzten Stück Erinnerung reflektiert der Regisseur essayistisch das Schicksal dieser Menschen.

 

Beach Flags
Frankreich 2014, OmeU, Regie: Sarah Saidan, 14 min

Beach Flags erzählt in liebevoll animierten Bildern von Vida, einer jungen Rettungsschwimmerin am Frauenstrand, die sich plötzlich mit großer Konkurrenz konfrontiert sieht.

 

Donnerstag  |  7. Mai  |  22 Uhr

Iranische Kurzfilmnacht 2
Iran 2011-2014, OmeU, Kurzfilme, 90 min

 

The Role Of Each Fretton
Iran, 2013, OmeU, 9 min, Regie: Maryam Farahzadi

Eine Liebesgeschichte, erzählt anhand der zum Leben erweckten traditionellen persischen Miniaturmalerei.

 

A Ceremony For a Friend
Iran 2014, OmeU, 14 min, Regie: Kaveh Ebrahimpour

Mansour ist zu weit gegangen. Seine Freunde entscheiden sich, ihn zu hängen. Sie treffen sich, um die Details zu besprechen und Mansour hat die Möglichkeit, sein Schicksal zu akzeptieren. Trockener Humor rahmt die Absurdität der
Moralpolitik.

Trailer

 

The Stoppage Dam
Iran 2013, OmeU, 29 min, Regie: Yaser Talebi

Die Träume von heute sind eingebettet in die Versprechen von gestern. Je größer die Versprechen, desto facettenreicher die Träume. Der Bau eines Staudamms über die Flüsse im Nordiran und die damit verbundenen Auswirkungen gehörten weder zu den Träumen der Anwohner der Provinz Mazandaran noch zu den Versprechen.

 

Iranian Ninja
Iran 2013, OmeU, 24 min, Regie: Marjan Riahi

Kampfsport und Disziplin, Selbstbeherrschung und Gemeinschaft. Für die Frauen in “Iranian Ninja” ist dies nicht nur Schutz im rauen Alltag der Millionenmetropole Karaj, sondern auch eine Prüfung in der Behauptung ihrer Lebensentwürfe.

 

When The Kid Was a Kid
Iran 2011, OmeU, 16 min, Regie: Anahita Ghazwinizadeh

Kinder imitieren das Verhalten der Eltern, erweitern aber die Rituale der Erwachsene durch die Wirklichkeiten ihrer eigenen Welt. Der 10-jährige Taha versucht, sich in seine alleinerziehende Mutter hineinzuversetzen.

 

Freitag  |  8. Mai  |  19.30 Uhr

Künstlergespräch und Film
Iran 2014, OmeU, Dok, 68 min, Regie: Negar Tahsili

Die unabhängige Filmemacherin Negar Tahsili wird über ihre Arbeit im Iran sprechen und darüber, warum iranisches Kino anders ist. Sie stellt außerdem ihren aktuellen Film vor und wird Fragen aus dem Publikum beantworten. Das Gespräch findet auf Englisch statt.

 

Freitag  |  8. Mai  |  22 Uhr

Manuscripts Don’t Burn
Iran 2013, OmeU, Drama, 143 min, Regie: Mohammad Rasoulof

Politisches Kino auf höchstem Niveau: Zwei Männer verdienen ihren Lebensunterhalt mit der Liquidierung von Intellektuellen. Basierend auf wahren Ereignissen wirft Mohammad Rasoulof einen mutigen Blick auf gesellschaftliche Tabus und verbindet das Gegenwärtige mit dem Historischen zu einem intensiven Thriller.

 

Samstag  |  9. Mai  |  19 Uhr

Iranian (Achtung: schon 19 Uhr!)
Frankreich/Schweiz 2014, OmeU, Dok, 105 min, Regie: Mehran Tamadon

Nach Jahren des Drehverbots bekommt Regisseur Tamadon schließlich die Genehmigung für ein ungewöhnliches Experiment. Er lädt mehrere Mullahs mit ihren Familien in sein Landhaus und lebt mit ihnen einige Tage. Religiöse und säkulare Vorstellungen prallen aufeinander und die streitenden Parteien gewähren tiefe Einblicke in die komplexen Fragen des modernen Irans.

Trailer

 

Samstag  |  9. Mai  |  22 Uhr

Bending The Rules (Ghaedeye Tasadof)
Iran 2013, OmeU, 94 min, Regie: Behnam Behzadi

Junge Teheraner bekommen mit ihrer Theatergruppe zum ersten Mal die Möglichkeit im Ausland aufzutreten. Doch der Vater der Hauptdarstellerin verweigert die Erlaubnis. Die unerwartete Situation stellt die brüchigen Beziehungen innerhalb der Gruppe auf die Probe und entlarvt die schwebenden Konflikte zwischen den Generationen, zwischen Status quo und Aufbruch.

Trailer

 

Rahmenprogramm

Mittwoch  |  6. Mai  |  15 Uhr

Ta’ziye – Schiitische Passionsspiele
Vortrag von Mahmoud Sabahy
Villa – soziokulturelles Zentrum, Lessingstraße 7
Beginn: 15 Uhr

Der iranische Theaterregisseur Mahmoud Sabahy, der zurzeit in Leipzig lebt, spricht über schiitische Passionspiele. Diese Form des Theaters, Ta’ziye genannt, wird von den Schiiten zu Ehren des Martyriums des Imams Hussein gefeiert. Sabahy stellt die schiitischen Passionsspiele in Zusammenhang mit gesellschaftlichen Themen im modernen Iran und beleuchtet als Experte interessante Aspekte. Anschließend gibt es ein offenes Gespräch.

 

Donnerstag  |  7. Mai  |  17 Uhr

Weiblichkeitsbilder in der deutschsprachigen Erzählliteratur von Autorinnen iranischer Herkunft
Vortrag von Somaiyeh Mohammadi
Orientalisches Institut der Universität Leipzig, Schillerstraße 6, Raum S 202
Beginn: 17 Uhr

Die iranische Literaturwissenschaftlerin Somaiyeh Mohammadi promoviert seit 2011 am Germanistischen Institut der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. In ihrem Vortrag stellt sie die Weiblichkeitsbilder in der deutschsprachigen Erzählliteratur von Autorinnen iranischer Herkunft vor.

 

Freitag  |  8. Mai  |  17 Uhr

Schnupperkurs Persisch für Anfänger
Morgenlandschule, Inselstraße 13
17-18 Uhr

Die Morgenlandschule bietet Schnupperkurse Persisch für Anfänger (Erwachsene) an. Es wird einen kurzen Überblick über die persische Sprache geben, eine Einführung in das persische Alphabet und in die Lexik und Grammatik.

 

Samstag  |  9. Mai  |  14.30 Uhr

Schnupperkurs Persisch für Anfänger
Morgenlandschule, Inselstraße 13
14.30 – 15.30 Uhr

Die Morgenlandschule bietet Schnupperkurse Persisch für Anfänger (Erwachsene) an. Es wird einen kurzen Überblick über die persische Sprache geben, eine Einführung in das persische Alphabet und in die Lexik und Grammatik.

Zur Werkzeugleiste springen